__
__
__

MENÜ
Sie sind hier: Theresienau » Mitarbeit » Dienstrad

Neu: Dienstrad-Angebot für Mitarbeitende

Das JobRad- Mitarbeitende steigen auf!

Mitarbeitende von Theresienau haben ab sofort die Möglichkeit, ihr Traumbike zu attraktiven Konditionen über die Firma zu beziehen – und damit immer mobil zu sein – auf dem Weg zur Arbeit und in der Freizeit.

Geschäftsführer Michael Thelen erklärt: „Mit dem JobRad-Modell machen wir unseren Mitarbeitenden ein attraktives Mobilitätsangebot, von dem alle profitieren: Die radelnden Kolleg:innen fahren entspannt am Stau vorbei und tun etwas für ihre Fitness. Und gemeinsam leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und sparen CO2 ein“. Und nicht nur Umwelt und Gesundheit der radelnden Mitarbeiter profitieren von Diensträdern, auch der Geldbeutel wird geschont: Dank steuerlicher Förderung (0,25 %-Regel) ist ein JobRad viel günstiger – Dienstradler sparen bis zu 40 Prozent gegenüber dem herkömmlichen Kauf. Und Theresienau fördert das JobRad zusätzlich mit einem monatlichen Zuschuss von 10 Euro zur Leasingrate und der Übernahme aller Versicherungs- und Full-Servicekosten. Ein tolles Angebot! Ihre persönliche Ersparnis können Theresienau-Mitarbeitende im meinJobRad-Portal errechnen: JobRad-Ersparnis-Rechner


So funktioniert das JobRad-Konzept

Mitarbeitende legen sich im meinJobRad-Portal ein persönliches Profil an und suchen sich dann ihr Wunschbike bei einem Fahrradhändler ihrer Wahl aus. Alle Modelle sind möglich – vom Stadtfahrrad über ein Mountainbike bis zum E-Bike oder Lastenrad. Theresienau least das JobRad und überlässt es den Mitarbeitenden zur beruflichen und privaten Nutzung. Die monatlichen Raten werden über einen Zeitraum von 36 Monaten vom Bruttogehalt der Mitarbeitenden einbehalten. Fahren können Mitarbeitende das Rad wann immer sie wollen: zur Arbeit, in den Ferien oder beim Sport.


Bei Fragen zum JobRad-Angebot können sich Mitarbeitende an die Personalabteilung wenden.

Bild: JobRad.org